Raus ins Halbland

In letzter Zeit kam ich mal wieder ein bisschen mehr raus auf Campo. Diesmal fuhr ich mit meiner Arbeit, Ecoenergía Falk, in die Nähe von Achacachi am Titicacasee. Dort besuchten wir einen solaren Kuhstall, der vor ein paar Jahren von Ecoenergía gebaut wurde. Das besondere an diesem Stall ist die solare Architektur und Struktur des Stalles. Durch die richtige Ausrichtung, Verfugung, Lüftungsmöglichkeiten und ein lichtteildurchlässiges Dach herrscht in diesen Ställen ein stark verbessertes Klima. Durch die Lüftung zieht die Feuchtigkeit raus, außerdem erheizt sich der Stall während des Tages gut, sodass es die Kühe nachts wärmer haben. Durch die besseren Bedingungen geben die Kühe deutlich mehr Milch und werden weniger krank.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s